Html code will be here

 
 

Rundreise durch Spanien und Frankreich - mit dem Wohnmobil oder dem eigenen PKW

Diese Reise, quer durch Westeuropa, ist eine Tour der anderen Art – Erleben Sie 4 Wochen in Frankreich und Spanien mit unzähligen kulturellen Highlights und spannenden Aktivitäten.
Wunderschöne Strände, eindrucksvolle Sehenswürdigkeiten, steinzeitliche Höhlen, historische UNESCO Weltkulturerbestätten, mittelalterliche Burgen, einzigartige Natur und antike Römerstädte erwarten Sie. Genießen Sie den französischen Flair bei einer Weinverkostung inmitten der Stadt Bordeaux, reisen Sie entlang der historischen Römerstraße Ruta de la Plata und erleben den spanischen Charme bei einer Flamenco-Tanzshow in Granada.
Tour-Code: FES01
Wohnmobilreise
Land & Leute, Geschichte und Kultur
27 Tage / 26 Nächte
Zusammen mit dem An- und Abreisetag
Teilnehmerzahl
4 - 10 Wohnmobile (8 - 20 Personen)
Unterkunft
Campingplatz oder Hotel (auf Wunsch)
Besonderheiten
Lyon, Barcelona, Alhambra, Sevilla, Flamenco-Show, das Kirschblütendorf Valle del Jerte, der Pilgerort Santiago de Compostela, Bilbao, Bordeaux, Flusskreuzfahrt, Dijon, Colmar
Reiseführer
Ganztägig deutschsprachige Begleitung
COVID-19
Basierend auf der aktuellen Situation kann es kurzfristig zu Änderungen in der Route kommen.
REISEVERLAUF
TAG 1
TAG 2
TAG 3
TAG 4
TAG 5
TAG 6
TAG 7
TAG 8
TAG 9
TAG 10
TAG 11
TAG 12
TAG 13
TAG 14
TAG 15
TAG 16
TAG 17
TAG 18
TAG 19
TAG 20
TAG 21
TAG 22
TAG 23
TAG 24
TAG 25
TAG 26
TAG 27
ENTHALTENE LEISTUNGEN
NICHT ENTHALTENE LEISTUNGEN
KARTE
Wir starten diese erlebnisreiche Tour 9.00 von Freiburg im Breisgau aus und fahren gemeinsam zu unserer ersten Destination - Lyon.

Highlight: Stadtrundfahrt in Lyon
Nach Ankunft werden Sie eine Stadtrundfahrt unternehmen und bekommen die Möglichkeit an verschiedenen Orten der Stadt aus- und zuzusteigen, sodass Sie den Rest des Tages Lyon erkunden können.

Übernachtung auf einem Campingplatz in Lyon
Fahrzeit: ca. 4,5h/435km
Highlight: Fabre Museum
Es ist eines der bedeutendsten Museen Frankreichs und beherbergt Ausstellungen, in denen Sie eine Zeitreise durch die Kunstgeschichte machen: von der Renaissance, über die Romantik und den Impressionismus bis hin zur Moderne. Hier können Sie die rund 8.000 Exponate in Ihrem eigenen Tempo betrachten.

Übernachtung auf einem Campingplatz in der Umgebung von Montpellier
Fahrzeit: ca. 3h/305km
1. Highlight: Park Güell (UNESCO)
Diese städtische Parkanlage liegt auf dem Karmelhügel am Rande von Barcelona und spiegelt die künstlerische Kreativität Antoni Gaudís wider. Achten Sie besonders auf die kleinen Feinheiten und die wunderschönen Mosaike und Kunstwerke, während Sie entspannt durch den Künstlergarten schlendern.

2. Highlight: La Sagrada Família (UNESCO)
Auch hier besuchen wir ein Werk des Künstlers Antoni Gaudí, welches zum UNESCO Weltkulturerbe zählt. Durch die lange Bauzeit des Gebäudes, welche bis heute anhält, sind mehrere Stile miteinander vereint, so etwa die Moderne und die Neugotik. Bevor wir unsere Tour in der Kirche starten, lohnt es sich um die Basilika herumzulaufen und alle Einzelheiten der Passionsfassade und der noch spektakuläreren Geburtsfassade zu betrachten.

Übernachtung auf einem Campingplatz in Barcelona
Fahrzeit: ca. 4h/345km
Der heutige Tag steht Ihnen zur freien Verfügung. Empfehlenswert ist die berühmte Einkaufsstraße La Rambla, wo Sie das bunte Treiben der Stadt erleben. Wenn Sie einen wundervollen Ausblick erhalten möchten, bietet der 520 m hohe Tibidabo Berg bei gutem Wetter sogar eine Aussicht bis zum Montserrat.

Übernachtung auf einem Campingplatz in Barcelona
Highlight: Stadtführung durch Valencia
Während unserer etwa 2-stündigen Tour durch Valencia sehen wir natürlich die 33m hohen Serranos Türme, die Ende des 14. Jahrhundert als Teil der Stadtmauer erbaut wurden. Die Kathedrale El Miguelete mit seiner markanten Silhouette ist ein weiteres Wahrzeichen der Stadt. Im Gegensatz zu diesen historischen Gebäuden finden wir in Valencia auch moderne, gar futuristisch angehauchte Gebäudekomplexe, so etwa das Ciutat de les Arts i les Ciències, eine Einrichtung für Kunst und Wissenschaft. Es beherbergt neben einem Planetarium auch ein Kino, mehrere Museen und ein Ozeaneum.

Übernachtung auf einem Campingplatz in Valencia
Fahrzeit: ca. 4h/435km
Highlight: Flamenco-Show
Am Abend dürfen wir bei einer typisch spanischen Tradition teilhaben – dem Flamenco. Bei dieser Tanzvorführung wird zunächst eine authentische Gypsy Hochzeit dargestellt und im zweiten Teil lernen wir mehr über die moderne Form des Tanzes mit stärkeren musikalischen Formen. Abschließend wird die Rumba von den Tänzern aufgeführt, die uns einladen gemeinsam mit ihnen zu tanzen und die spanische Atmosphäre zu genießen. Während der Show erhalten Sie ein Getränk gratis.

Übernachtung auf einem Campingplatz in Granada
Fahrzeit: ca. 5h/500km
Highlight: Alhambra (UNESCO)
Der Palast ragt hoch über die Stadt und fasziniert durch sein wunderschönes Erscheinungsbild. Die „rote Burg" wurde im 9. Jahrhundert erbaut, aber erst im 14. Jahrhundert von den islamischen Nasridenkönigen zu Ende gestellt. Während der Besichtigung erleben wir dieses maurische Kunstwerk hautnah mit den fantasievollen Gärten, Wasserspielen und den ästhetischen Stuckverzierungen.

Übernachtung auf einem Campingplatz in Granada
Sie können heute die wunderschöne Stadt Sevilla auf eigene Faust erkunden. Der Königspalast Real Alcázar, die Aussichtsplattform Metropol Parasol, das Santa Cruz Distrikt und die Innenstadt mit dem beeindruckenden Plaza de España sind sehr sehenswert.

Übernachtung auf Campingplatz in Sevilla
Fahrzeit: 3h/250km
Bevor wir die Reise Richtung Norden fortsetzen, haben Sie heute die Gelegenheit einen Tagesausflug zu machen. Besonders lohnenswert sind u.a. Carmona (30min), Cordoba (1h) oder der Nationalpark Doñana (1,5h), eines der bedeutendsten Feuchtgebiete Europas.

Übernachtung auf Campingplatz in Sevilla
1. Highlight: Römerstadt Itálica
Dieser archäologische Park beherbergt die ausgegrabenen Ruinen der alten Römerstadt Itálica, welche die erste römische Stadt in Spanien war. Zusammen mit unserem Guide erkunden wir die antiken Straßen, Mosaike, Thermalbäder und Häuser und eines der größten Amphitheater der Welt.

2. Highlight: Römische Ruinen von Mérida
Auch in Mérida lassen sich die Spuren der Römer nachverfolgen. Wir haben genug Zeit, um uns die gut erhaltenen Bauten wie das antike Theater, Amphitheater, den Tempel der Diana, den römischen Zirkus und weitere alte Bauwerke anzusehen.
Nach diesem Ausflug können Sie gemütlich durch die kleine Stadt Mérida schlendern und sich am gigantischen Aquädukt Los Milagros vorstellen, wie damals das Wasser der Stadt transportiert wurde.

Weiterfahrt und Übernachtung auf einem Campingplatz in Cáceres
Fahrzeit: ca. 3h/270km
1. Highlight: Stadtführung Cáceres
Dieser mittelalterliche Ort ist sehr gut erhalten und gehört zurecht auf die Liste des UNESCO Weltkulturerbes. Während unserer Führung durch das durchgängig sandsteinfarbene Stadtzentrum, erfahren wir mehr über die Geschichte und die wunderschönen alten Bauwerke wie den Bujaco-Turm und das Estrella-Tor.

2. Highlight: Festung in Trujillo
Das Castillo de Trujillo entstand im 13. Jahrhundert und wurde auf einer Festung der Mauren aus dem 9.-10. Jahrhundert erbaut. Wie viele der Sehenswürdigkeiten und Orte dieser Tour entlang der Ruta de la Plata, ist auch die Burg Trujillo Bestandteil der Drehorte von „Game of Thrones".
Am Fuße der Burg befindet sich die Altstadt, in der Sie im Anschluss traditionelle Delikatessen wie Wein oder das berühmte Pimentón de la Vera (Paprikapulver) erwerben können.

3. Highlight: Käse-Workshop
Eine typische Spezialität der Extremadura ist Käse. Auf dieser Ziegenfarm bekommen wir zunächst einen Einblick in den Herstellungsprozess und dürfen danach sogar selbst unseren eigenen Ziegenkäse herstellen.

Übernachtung auf einem Campingplatz in Cáceres
Fahrzeit: ca. 1,5h/110km
1. Highlight: Nationalpark und Castillo de Monfragüe
Bekannt für wunderschöne Natur und ausgestattet mit Kork- sowie Steineichen, bildet das Biosphärenreservat Monfragüe eine Heimat für die größte Mönchsgeierkolonie der Welt. Neben den ca. 250 Mönchsgeierpaaren leben hier u.a. noch Gänsegeier, Königsuhu, Stein- und Kaiseradler, die wir mit etwas Glück vom Castillo de Monfragüe aus hoch über unseren Köpfen beobachten können. Hier haben wir außerdem einen atemberaubenden Ausblick auf die umliegende Natur.

2. Highlight: Monasterio de San Jerónimo de Yuste
Das Kloster von Yuste gilt als letzte Ruhestätte des Kaisers Karl V. Im 16. Jahrhundert ließ sich Karl V. einen Palast an das Kloster anbauen, welchen wir neben dem Königssaal, der Kirche und des Renaissance-Kreuzganges auch besichtigen werden.

Den Abend können Sie mit einem gemütlichen Spaziergang durch die kleine Stadt ausklingen lassen. Es gibt mehrere Kirchen, schöne Plätze und viele Herrenhäuser zu entdecken.

Übernachtung auf einem Campingplatz in Plasenica
Fahrzeit: ca. 3h/170km
1. Highlight: Valle del Jerte
Dieser kleine Ort ist besonders bekannt für die zwei Millionen Kirschbäume, die im Frühling, in der Zeit der Kirschblüte, den gesamten Ort wie ein weißes Tuch überdecken. Auch nach der Blütezeit sind die Unmengen an Kirschbäumen ein besonderer Anblick. Im Sommer können Sie den Arbeitern bei der Ernte zusehen und sogar auch einige Köstlichkeiten vor Ort probieren.

2. Highlight: Garganta de los Infiernos
Dieses Naturschutzgebiet hat sich teilweise durch die Erosion der Steine durch die immense Kraft des Wassers ergeben. Zusammen mit der lokalen Flora und Fauna eignet sich dieser Ort wunderbar als Fotomotiv. Natürlich können Sie in den natürlichen Pools, die auch Gletschertopf oder Riesentopf bezeichnet werden, baden. Wir haben genug Zeit uns hier zu entspannen.

In Hervás angekommen, steht Ihnen der Abend zur freien Verfügung. Sie können einen Spaziergang durch die wunderschöne Stadt Hervás unternehmen, vielleicht finden sie sogar den etwas versteckten Kakteenhof.

Übernachtung auf einem Campingplatz in Hervás
Fahrzeit: ca. 2h/70km
Option: Fahrradtour
Heute können wir eine Fahrradtour von Hervás nach Béjar und wieder zurück unternehmen. Die Strecke ist Teil der Vias Verde, der sogenannten grünen Radwege Spaniens entlang der alten Bahntrassen, die als Orientierung gelten. Auf unserem Weg kommen wir an Tälern, felsigen Schluchten, alten Brücken, verlassenen Bahnhofsgebäuden und grasenden Tieren entlang. In Bejár angekommen, unternehmen wir einen Spaziergang durch die Stadt. Auf Ihren Wunsch können Sie ebenfalls die „El Bosque de Bejár", einen alten historischen Palast mit einem romanischen Garten, besuchen.

Dauer der Fahrradtour: ca. 3h/45km, Höhenunterschied ca. 200m

Übernachtung auf einem Campingplatz in Hervás
1. Highlight: Meandro Del Melero
Während unseres ersten Stopps bekommen wir eine herrliche Aussicht über den Meandro Del Melero - eine atemberaubende Natur und imposante Flussformationen erwarten uns. Der Fluss schlängelt sich entlang der Grenze der Provinzen Extremadura und Kastilien und Léon. Auf Ihren Wunsch können wir in einem der natürlichen Schwimmbecken des Nationalparks eine Badepause einlegen.

2. Highlight: Stadtrundgang Salamanca
Die ehemalige Kulturhauptstadt Europas gehört zum UNESCO Weltkulturerbe und ist als Studentenstadt bekannt. Die Universität gehört mit ihrer plateresken Fassade zu einem der schönsten Sehenswürdigkeiten, vielleicht finden Sie den Totenschädel auf dem ein Frosch sitzt? Während der Tour sehen Sie außerdem den eindrucksvollen Plaza Mayor und den Palast Casa de las Conchas, der mit unzähligen Jakobsmuscheln an seiner Fassade verziert ist.

Als Geheimtipp raten wir Ihnen nach dem Stadtrundgang den Huerto de Calixto y Melibea Garten zu besuchen und dort die ruhige Atmosphäre zu genießen.

Übernachtung auf einem Campingplatz in Salamanca
Fahrzeit: ca. 3h/170km
1. Highlight: Flusskreuzfahrt
Für diese besondere Flusskreuzfahrt überschreiten wir die Grenze zu Portugal und fahren entlang des „europäischen Grand Canyons" auf der Grenze der beiden Länder. Während unserer Tour erfahren wir von einem Ranger an Bord mehr über die vorherrschende Flora und Fauna des Naturschutzgebietes und dürfen uns sogar die mikroskopierte Wasserprobe ansehen. Im Anschluss bekommen Sie die Möglichkeit bei einer Verkostung der lokalen Weine dabei zu sein und eine Flugvorführung der dort lebenden Vögel mitzuerleben.

2. Highlight: Wanderung im Arribes del Duero Nationalpark
Die wunderschöne Natur des Nationalparks lädt uns zu einer Wanderung ein, bei der wir eindrucksvolle Aussichten genießen, Wasserfälle bestaunen und alte Ruinen besichtigen können.

Weiterfahrt und Übernachtung auf einem Campingplatz bei Léon
Fahrzeit: ca. 3,5h/290km
1. Highlight: Stadtführung Astorga
Astorga ist eine der ältesten Städte in dieser Region. Der Ort ist ein wichtiger Halt für viele Pilger, die auf den zwei Jakobswegen entlangpilgern, die sich hier kreuzen: Via de la Plata und Camino Frances. Wir haben genügend Zeit in Ruhe durch den kleinen Ort zu schlendern und den spanischen Flair zu genießen.

2. Highlight: Palacio De Gaudí Astorga
Der Palast des Bischofs von Astorga sticht durch die neuartigere Bauweise stark heraus. Das liegt an seinem Architekten, Antoni Gaudí, der ein Vertreter des Modernismus war. Im Inneren finden wir das Museum des Jakobswegs, welches wir besichtigen.

Den Rest des Tages können Sie nach Belieben gestalten. Sie können nach Léon fahren und die Umgebung dort erkunden oder das Schokoladenmuseum in Astorga entdecken. Die Schokoladenherstellung hat hier eine lange Tradition und gehört zu den regionalen Spezialitäten.

Übernachtung auf einem Campingplatz bei Léon
1. Highlight: Castillo de Ponferrada
Die ursprünglich aus dem 12. Jahrhundert stammende mittelalterliche Burg wurde im Laufe der Jahrhunderte mehrmals verändert uns ist somit eine Mischung aus verschiedenen Baukünsten. Zunächst wurde die Burg als eine keltische Befestigungsanlage erbaut, später gehörte sie einem Tempelritterorden und im 19. Jahrhundert wurden Teile der Burg als Baumaterial verkauft, da der Niedergang der Burg abzusehen war. Bei der Besichtigung können Sie sich in die unterschiedlichen Zeitepochen zurückversetzen lassen.

2. Highlight: Führung durch die Höhlen der Goldmine Las Médulas (UNESCO)
Die Kulturlandschaft von Las Médulas ist ein einzigartiger Anblick: roter Tongestein, der mit grünen Edelkastanien gesäumt ist, erhebt sich spitz aus dem Boden. Doch diese Landschaft entstand nicht auf natürliche Art. Hier bauten die Römer mithilfe der gewaltigen Kraft von Wasser im 1. Jahrhundert einen Tagebau, um Gold freizulegen und schufen somit die Felsformationen, die wir heute vorfinden. Wir werden durch das unterirdische Höhlensystem geführt, sehen die erhaltenen Gruben und die verschiedenen Ruinen sowie Bauwerke des römischen Imperiums.

3. Highlight: Mirador de Orellán
Um einen atemberaubenden Panoramaausblick über die spektakuläre Umgebung zu bekommen, besuchen wir den Aussichtspunkt Mirador de Orellán, unweit der Goldmine entfernt. Diese Aussicht ist ein ausgezeichnetes Fotomotiv.

Übernachtung auf einem Campingplatz in Santiago de Compostela
Fahrzeit: ca. 4h/300km
Highlight: Stadtführung durch Santiago de Compostela (UNESCO)
Der Wallfahrtsort und die Hauptstadt Galiciens ist Ziel tausender Reisender. Meist sind es Pilger, welche die Kathedrale von Santiago de Compostela mit ihrem Hochaltar, der Kyrpta, dem dreiteiligen Hauptportal und dem wichtigsten Relikt – das Grab des Apostels Jakobus - besichtigen wollen. Unser einheimischer Guide führt uns durch die Stadt entlang barocker Kapellen, Klöster sowie stilvoll verzierter Fassaden. Die Lebendigkeit der Stadt ist vor allem auf dem Hauptplatz „Plaza del Obradoiro" zu spüren.

Ab Mittag können Sie diesen berühmten Pilgerort auf eigene Faust genießen. Wir empfehlen Ihnen die Markthalle zu besuchen oder in einem der zahlreichen Restaurants einzukehren, um traditionelles galicisches Essen zu probieren.

Übernachtung auf einem Campingplatz in Santiago de Compostela
1. Highlight: Playa de las Catedrales
Heute steht viel auf unserem Plan. Der ereignisreiche Tag startet mit einzigartigen Felsformationen. Dieser Küstenabschnitt zeigt sich je nach Ebbe oder Flut in anderer Erscheinung. Bei Flut wird der Strand unterspült und die Felsenköpfe zu Inseln in der Brandung. Dahingegen werden bei Ebbe die steinernen Säulen sichtbar und die Felsbögen präsentieren sich als eine Art Gewölbe einer gotischen Kathedrale.

2. Highlight: Luarca
Diese Küstenstadt ist ein geeigneter Ort für ein schönes Fotomotiv. Die weißen Häuser betten sich in die malerische Lage des Hafenstädtchens ein mit seinen aneinandergereihten Booten in der Bucht und den angrenzenden Hügeln und Steilküsten.

3. Highlight: Cudillero
Auch Cudillero ist, wie Luarca, ein kleines Fischerdorf und gilt als schönste Küstenstadt der Costa Verde. Im Gegensatz zu Luarca sind die Häuserfassaden hier bunt und lassen die Hafenstadt lebhaft und außergewöhnlich wirken. Hier haben wir Zeit für eine Mittagspause in einem der zahlreichen Restaurants.

Übernachtung auf einem Campingplatz in Gijón
Fahrzeit: ca. 4h/335km
Der gesamte Tag steht Ihnen heute zur freien Verfügung. Nutzen Sie den Tag, um am Strand zu baden oder besuchen Sie den botanischen Garten Gijóns.

Übernachtung auf einem Campingplatz in Gijón
1. Highlight: Höhle von Altamira (UNESCO)
Dies ist das erste Höhlensystem, in dem paläolithische Höhlenkunst identifiziert wurde.
In den insgesamt 18 Höhlen werden Sie auf steinzeitliche Höhlenmalerei treffen, die sich alle samt auf die Entwicklung Homo Sapiens und Entstehung einer neuen menschlichen Kultur beziehen. Die Malereien befassen sich mit der Erfindung neuer Techniken und bezeichnen die Weiterentwicklung des künstlerischen Ausdrucks durch Malerei, Skulpturen und Gravuren.

2. Highlight: Wildtierpark Cabárceno
Das Besondere an diesem Wildtierpark ist, dass er mit dem Auto bzw. Camper befahrbar ist und man die dort lebenden Tiere hautnah erleben kann. Wir werden dort auf Antilopen, Giraffen, Bisons, Elefanten, Kamele, Zebras, Wasserbüffel, Grizzlys, Löwen, Luchse, Jaguare und viele weitere Tiere treffen.

Übernachtung auf einem Campingplatz in Bilbao
Highlight: Ausflug nach San Juan de Gaztelugatxe
An der baskischen Küste hebt sich eine kleine, steinerne Insel aus dem Meer empor. Über eine Steinbrücke mit 241 Treppenstufen verbunden, gelangt man vom Festland bis hoch zum Gipfel zu den Überresten eines Klosters und der Kirche San Juan. Diese wurde ursprünglich Johannes dem Täufer im 10. Jahrhundert gewidmet, musste nach etlichen Plünderungen und Bränden jedoch im 16. Jahrhundert wieder aufgebaut werden.
Die Felseninsel ist ein unter Naturschutz stehendes Biotop, welches einheimische Seevögel beheimatet, die wir hoch über unseren Köpfen kreisen sehen können.

Übernachtung auf einem Campingplatz in Bilbao
Fahrzeit: ca. 1,5h/70km
Highlight: Besichtigung & Verkostung Château Les Carmes Haut-Brion
Die Lage dieses Châteaus ist etwas Besonderes: es ist das einzige Weingut inmitten der Stadt Bordeaux. Bei einem Rundgang mit unserem Guide lernen wir mehr über die Geschichte des historischen Anwesens und erhalten tiefe Einblicke in den Herstellungsprozess des Weines. Am Ende dürfen wir den lokalen Wein probieren und Sie können nach Belieben auch gerne ein paar Flaschen erwerben und als Souvenir mit nach Hause nehmen.

Übernachtung auf einem Campingplatz in Bordeaux
Fahrzeit: ca. 4h/335km
Highlight: Höhle von Lascaux (UNESCO)
Die Lascaux Höhle ist eine originalgetreue Nachbildung der historischen Steinzeitgrotte. Alle bisher gefundenen Malereien, Gravuren und Zeichnungen sind hier originalgetreu abgebildet. In fast keiner anderen Höhle sind so viele gut erhaltene Höhlenmalereien gefunden worden wie in der Lascaux Höhle, was sie sehr besonders macht. Man schätzt, dass die Wandverzierungen ca. 19.000 Jahre alt sind.

Option: Gouffre de Padirac
Wenn Sie möchten, können wir auf dem Weg nach Beaulieu-sur-Dordogne die Schlucht Gouffre de Padirac besuchen. Durch einen unterirdischen Fluss ist dieses Höhlensystem entstanden. Der Eingang formte sich als eine domartige Aushöhlung in sich zusammenbrach und ein 33m langes und 75m breites Loch in der Erde hinterließ. Am Ende der Besichtigung erwartet Sie eine kleine Bootsfahrt.

Übernachtung auf einem Campingplatz in Beaulieu-sur-Dordogne
Fahrzeit: ca. 4h/280km
Highlight: Stadtrundgang Dijon
An unserem letzten vollen Tag in Frankreich erwartet uns ein Stadtrundgang durch Dijon mit einem Audioguide entlang des Eulenweges. So können Sie in Ruhe in Ihrem eigenen Tempo die Hauptstadt Burgunds erkunden. Unsere Empfehlung: Kehren Sie zum Abendessen in eines der vielen niedlichen Restaurants ein und genießen den Geschmack Dijons - etwa mit Bœuf Bourguignon, Epoisses oder doch lieber Oeufs en Meurette?

Übernachtung auf einem Campingplatz in Dijon
Fahrzeit: ca. 5h/450km
Highlight: Spaziergang durch Colmar
Bevor wir uns verabschieden und diese Reise beenden, genießen wir den authentischen, französischen Charme bei einem Spaziergang durch die wunderschöne Kleinstadt Colmar. Die märchenhafte Kulisse mit ihren bunten Fachwerkhäusern, verwinkelten Gassen, niedlichen Cafés an den Kanälen und der eindrucksvollen Architektur inspirierte sogar das kleine Dorf im Disney-Film „Die Schöne und das Biest".

Rückfahrt nach Freiburg im Breisgau und Heimfahrt
Fahrzeit: ca. 4h/305km
26 x Übernachtungen auf Campingplätzen
Alle beschriebenen Exkursionen & Ausflüge
Käse - Workshop an Tag
Ganztägig deutschsprachige Begleitung während der Tour
Wohnmobilanmietung
Spritkosten
Maut und Parkgebühren unterwegs (in Abhängigkeit von der Reise und Zwischenstopps)
Optional beschriebene Zusatzleistungen
Fahrradverleih
Mahlzeiten
Versicherungen
Trinkgeld
TERMINE & PREISE
* Bitte beachten Sie, dass die Anmietung eines Wohnmobils nicht mit im Preis beinhaltet ist.
Buchen Sie gern bei unserem Partner McRent das Wohnmobil passend für diese Reise.

Weitere Termine bereiten wir auf Anfrage gerne für Sie vor!

Neben den bereits erstellten Reisen auf unserer Website, erarbeiten wir für Sie gerne ein individuelles Programm ganz nach Ihren Wünschen.

Kinder unter 6 Jahren sind frei.
Wenn die Anzahl der Reisenden von der angegebenen abweicht, geben Sie das bitte bei der Anfrage an, damit wir die genauen Kosten der Reise berechnen können.

1. Füllen Sie das Formular aus
2. Ein Mitglied unseres Teams wird Sie anrufen, um die Buchung zu bestätigen
3. Sie bezahlen eine Anzahlung und erhalten eine Zahlungsbestätigung via Email
4. Nach der Restzahlung erhalten Sie alle notwendigen Unterlagen für Ihre Tour. Zur verabredeten Zeit machen Sie eine Reise mit uns!
Anfrageformular für die Rundreise durch Frankreich und Spanien!
Wählen Sie die gewünschten Reisedaten:
Anzahl der Wohnmobile bei max. 2 Erwachsenen je Fahrzeug
+
Anzahl der Wohnmobile bei max. 3 Erwachsenen je Fahrzeug
+
26 Übernachtungen auf Campingplätzen (für WoMo)
13 Übernachtungen auf Campingplätzen & 13 in 3* Hotels (für WoMo)
26 Übernachtungen in 3* Hotels (für PKW)
parentgroup
Anrede Reiseteilnehmer Nr.1
Name Reiseteilnehmer Nr.1
Adresse Reiseteilnehmer Nr.1
Adresse Reiseteilnehmer Nr.1
Staatsangehörigkeit Reiseteilnehmer Nr.1
Passnummer Reiseteilnehmer Nr.1
Geburtsdatum Reiseteilnehmer Nr.1
parentgroup end
childgroup
Name Kind Nr.1
Geburtsdatum Kind Nr.1
childgroup end
Ihre Kontaktdaten
Ihre Wünsche und Kommentare
Hinweis für Personen mit eingeschränkter Mobilität: Dieses Produkt ist im Allgemeinen für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet. Ob es trotzdem Ihren individuellen Bedürfnissen entspricht, erfragen Sie bitte bei Ihrer Buchung.