Html code will be here

 
 

NORWEGEN

Norwegen ist bekannt für seine atemberaubende und teils unberührte Natur, massive Bergzüge, unbegrenzte Naturaktivitäten, Fjorde und Fjelle, Polartage und -nächte und Nordlichter. Auch gilt es als eines der glücklichsten Länder der Welt - Lassen Sie sich davon selbst überzeugen! Die faszinierende Schönheit dieses Landes wartet auf Sie, erleben Sie gemeinsam mit uns eines der größten Abenteuer Ihres Lebens.

Länderspezifische Regulationen zu COVID-19
7 Tage
Kulturreise
NORWEGEN - EIN NORDISCHES WINTERPARADIES
VISUM
WÄHRUNG
KÜCHE
SPRACHE
BESONDERHEITEN
Gesundheit
Deutsche Staatsangehörige benötigen in Norwegen kein Visum für einen Aufenthalt bis zu 3 Monaten. Da Norwegen kein Mitglied der EU ist, empfiehlt es sich neben dem Personalausweis auch den Reisepass mitzunehmen, weil viele norwegische Behörden, wie bspw. Banken den Personalausweis nicht anerkennen. Das ausgewählte Reisedokument muss mindestens so lang wie die Aufenthaltsdauer in Norwegen gültig sein.
Die offizielle Währung Norwegens ist die Norwegische Krone. Der Umrechnungkurs beträgt ungefähr 1:1o, wobei 1 Euro ca. 10 NOK entspricht (Stand 08.12.2021).
Das Geld kann bei Banken oder in Wechselstuben umgetauscht werden, wobei an vielen Orten kein Bargeld akzeptiert wird. Kartenzahlung ist in Norwegen weit verbreitet und wird dem Bargeld gerne vorgezogen. Aus Sicherheitsgründen raten wir Ihnen dringend vom Geldaustausch mit Privatpersonen ab.
Noch heute basiert die norwegische Küche auf alten, traditionellen Gerichten, die meist einfach zuzubereiten sind und eher fleisch- und fischlastig sind. Elch und Rentier gelten hier als Delikatesse, aber auch Käse gehört zu den beliebten Nahrungsmitteln, sogar der Käsehobel wurde in Norwegen erfunden.
Was Sie auf Ihrer Reise unbedingt probieren sollten:
Brunost - brauner karamellisierter Käse, leicht süßlich
Lefse - Fladenbrot aus Mehl, Kartoffeln, Milch und Butter, mit traditionellen Werkzeugen hergestellt, pancakeartig
Kjøttkaker oder Fiskekaker - Fleischbällchen oder Fischbällchen
Rømmegrøt - ein Brei aus Sauerrahm, Vollmilch, Weizenmehl, Butter und Salz
Vafler - Waffeln mit Syltetøy, hausgemachter Marmelade

Norwegisch ist eine nordgermanische Sprache, abstammend von der indogermanischen Sprachfamilie. Norwegisch teilt sehr viele Gemeinsamkeiten mit Deutsch und Englisch, sodass man recht viel lesen und verstehen kann.
Die Besonderheit liegt darin, dass sich über die Zeit zwei offizielle Sprachen herausgestellt haben. Ca. 85-90% der Norweger sprechen Bokmål (dt.: Buchsprache) und 10-15% sprechen Nynorsk (dt.: Neunorwegisch). Bokmål ist eher im Osten des Landes verbreitet und Nynorsk im Westen.
Norweger sprechen im Allgemeinen fließend Englisch und können oft sogar ein paar Sätze auf Deutsch.
Religion
In Norwegen wurde 1814 die evangelisch-lutherische Religion (den norske kirke) zur öffentlichen Religion des Staates ernannt. Per Gesetzt ist seit 1851 eine freie Religionsausübung in Norwegen möglich. Obwohl die Zahl der Gläubigen rückläufig ist, sind immer noch 67 % der Einwohner Mitglieder der norwegischen Kirche (evangelisch-lutherisch) und 3,7 % anderer christlichen Vereinigungen. 3,2 % sind Anhänger des Islams, 3 % bestehen aus Katholiken und 17% der Einwohner gehören keiner Religion an.
Für die Einreise nach Norwegen sind keine Pflichtimpfungen vorgeschrieben. Achten Sie darauf, dass sich bei Ihnen und Ihren Kindern die Standardimpfungen gemäß Impfkalender des Robert-Koch-Instituts auf dem aktuellen Stand befinden.
Als Reiseimpfungen werden bei Langzeitaufenthalt oder besonderer Exposition auch Impfungen gegen die durch Zecken übertragbare Frühsommer-Meningoenzephalitis (FSME) empfohlen.